Internationales Seminar für Analytische Psychologie

Immatrikulierte/r FachhörerIn als Ausbildungsbeginn

Um den Bewerbungsprozess für die Ausbildung zum Jungschen Analytiker zu erleichtern, können Sie sich als immatrikulierte/r FachhörerIn registrieren lassen, während Sie sich für das volle Diplomprogramm bewerben. Die Vorteile umfassen:

  • Sie sind als Vollzeitstudierende immatrikuliert, während Sie in Zürich den Interviewprozess mit der Aufnahmekommission durchlaufen, und können alle Vorlesungen und offenen Seminare sowie die für ISAP-Studierende vorgesehenen Seminare besuchen (siehe Studenten Semesterprogramm)
  • Die besuchten und bescheinigten Kurse sowie die Analysestunden während des MA-Semesters können auf die Ausbildungsanforderungen angerechnet werden, sobald Sie als AusbildungskandidatIn akzeptiert sind
  • Internationale Studierende mit dem Status einer Immatrikulierten FachhörerIn haben Anspruch auf ein Visum, das ihnen eine Aufenthaltserlaubnis in der Schweiz und die Erlaubnis zur Arbeitssuche zwischen den Semestern gibt (siehe Infos für Studieninteressierte).
  • Falls Sie nicht in das Ausbildungsprogramm aufgenommen werden, kann Ihr Studiensemester trotzdem auf die Erfüllung der Anforderungen für das Zertifikat in Grundlagen der Analytischen Psychologie, ISAP Fortbildungsprogramm, angerechnet werden (siehe Immatrikulierte FachhörerIn als Fortbildungsprogramm/Zertifikatsprogramm)
Als immatrikulierte/r FachhörerIn haben Sie im Bewerbungsverfahren für eine Ausbildung eine außergewöhnliche Chance. Als einzige Jungsche Vollzeitausbildung der Welt (die einen Wohnsitz in Zürich erfordert), bietet ISAP die Möglichkeit, sich mit dem speziellen genius loci der Stadt vertraut zu machen; sich einer internationalen Gemeinschaft von Menschen mit gleichen Zielsetzungen und Ressourcen anzuschliessen; von einem breiten Spektrum renommierter schweizerischer und internationaler AnalytikerInnen und ForscherInnen angeregt und herausgefordert zu werden; von in Zürich ausgebildeten Analytikerinnen und Analytikern betreut und ausgebildet zu werden; sich in das Unbewusste zu vertiefen und einer Tradition der Vollzeitausbildung vor Ort zu folgen (Kolloquien, Supervision, Ausdruckstherapien, Erfahrungsseminare); und damit die Gelegenheit, eine einmalige, tiefgreifende Wandlungserfahrung zu haben. In Anlehnung an das ursprüngliche Konzept der Ausbildung in analytischer Psychologie, wie es von Jung und seinen Schülern festgelegt wurde, bietet ISAPZURICH während zwei 14-wöchigen Semestern pro Jahr eine reiche Vielfalt an Vorlesungen und Seminaren an.

Studierende aus mehr als 20 verschiedenen Ländern tragen zum internationalen Flair und zum kulturellen Austausch unseres Instituts bei. Ebenso setzt sich unsere Fakultät aus international tätigen Jungschen AnalytikerInnen und GastdozentInnen zusammen, die Expertise aus anderen Bereichen einbringen. Die Kurse werden in Englisch und Deutsch angeboten. Lehranalyse und Supervision sind auch in vielen anderen Sprachen möglich.

Weitere Einzelheiten und alle erforderlichen Formulare und Dokumente finden Sie auf der Seite Formulare und Downloads für Studieninteressierte.

© 2020 ISAPZURICH